Kontakt

››
Anfahrt

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Samstag
10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns auch unter: Mobil 0170 / 9069978

Natürlich stehen Ihnen rund um unseren Verkaufsraum genügend Parkplätze zur Verfügung

<< Kontakt >>

Suche
Navigation
News der Branche

Miele: 90 Jahre Bodenstaubsauger
Die Stand-Kühl-Gefrierkombinationen K 20.000 von Miele sparen Energie - und Sie das Abtauen. (mehr)

Miele: TwoInOne
Kochfeld und Dunstabzug perfekt vereint. (mehr)

Miele: Dampfgarer
Miele Dampfgarer mit Backofenfunktion sind ideal zum Dampfgaren, Braten, Backen und Genießen. (mehr)

Miele G 7000
Die neuen Geschirrspüler G 7000 von Miele dosieren ganz automatisch. (mehr)

Miele: Induktionskochfelder mit TempControl
Mit TempControl von Miele brennt nichts mehr an. (mehr)


Forelle Müllerin

Zutaten für 4 Personen

  • 4 kleine ausgenommene Forellen à 250g
  • 2 Zitronen
  • Petersilie
  • Butter und Öl zum Braten
  • Mehl zum Bemehlen der Forellen
  • Salz und Pfeffer

Zuerst wird die Forelle mit Salz und Pfeffer gewürzt. Vergessen Sie dabei nicht, auch das Innere der Fische zu würzen! Danach wälzen Sie den Fisch gründlich in Mehr, so dass er außen rundum bedeckt ist. Überschüssiges Mehl klopfen Sie vorsichtig ab.

Erhitzen Sie eine Pfanne und geben zu gleichen Teilen Öl und Butter hinein, bis der Pfannenboden komplett bedeckt ist. Bevor Sie die Fische in die Pfanne legen, können Sie diese auch von der Flamme nehmen, um das Aufspritzen des heißen Öl-Butter-Gemisches zu reduzieren. Wenn alle Fische in der Pfanne liegen, stellen Sie die Pfanne zurück auf die Kochstelle. Nach 5-6 Minuten sollte die Forelle auf einer Seite nun goldgelb durchgebacken sein. Wenden Sie sie nun vorsichtig, ohne, dass die Haut oder Mehlkruste einreißt. Mit einem Löffel muss dabei immer wieder etwas von der Öl-Butter aus der Pfanne über die Oberseite des Fisches gegeben werden.

Wenn die Forelle von beiden Seiten goldbraun ist, die Pfanne vom Herd nehmen. Zur Forelle Müllerin wird immer etwas "Beurre Noisette" gegeben. Das ist Butter, die in einem Topf haselnussbrazn angeschmolzen wird.

Die Fische vorsichtig aus der Pfanne heben und auf einem Teller anrichten, mit der Beurre Noisette betraüfeln und mit Zitronenscheiben garnieren. Ein paar Croutons, die sich schnell mit ein paar gewürfelten Toastscheiben in der Pfanne machen lassen, runden das Ganze ab.

Zur Forelle Müllerin isst man meistens Salzkartoffeln.